Termine / Aktuell 

Der Glaukos organisiert regelmässig Veranstaltungen für die Öffentlichkeit, nicht nur für Clubmitglieder.

Falls zur Zeit keine öffentlichen Veranstaltungen stattfinden, findest du unter Engagement mehr Informationen zu unserem Programm.

Corona Information 

Wir passen uns laufend den Richtlinien des BAG und den Veränderungen der Corona Pandemie an.
Das kann zu Absagen und Verschiebungen von Terminen führen. Wir bemühen uns trotzdem, euch möglichst viel Programm zu bieten und bitten deshalb alle Teilnehmer, die Sicherheitsvorkehrungen bei Veranstaltungen zu beachten und sich und andere proaktiv zu schützen. 
Falls du zu einer Risikogruppe gehörst, regelmässig mit Risikopatienten Kontakt hast oder mit Coronapatienten arbeitest, liegt es in deiner Verantwortung, andere zu informieren oder selber zusätzliche Massnahmen zu treffen.

Falls du nach einer Veranstaltung positiv getestet wirst oder Symptome zeigst, nimm bitte mit uns Kontakt auf!


Vortrag 2021

Klimawandel und Zürichsee: Welche Folgen sind schon bekannt und was wird erwartet?

Am 20. Oktober, um 20:00 wird Prof. Dr. Jakob Pernthaler von der Limnologischen Station in Kilchberg über die Folgen des Klimawandels im Zürichsee berichten. Nach der Absage im 2020 wegen Corona, freuen wir uns sehr auf den Vortrag!

Veranstaltungsort: Uf Brunnen, Dorfstrasse 84, Kilchberg
Keine Voranmeldung notwendig / Zertifikatsplicht

Alle grossen Seen im Alpenraum werden durch den Klimawandel derzeit massiv beeinflusst. Die Limnologische Station der Universität Zürich betreibt seit ihrer Gründung im Jahr 1977 ein intensives Messprogramm am See und kann somit die Klimawandel-bedingten Veränderungen gut dokumentieren. Seit den 1970er Jahren bewirkt der stetige Anstieg der Lufttemperatur eine direkte Erwärmung der oberflächlichen Wassertemperaturen. Überraschenderweise sind es nicht direkt die wärmeren Wassertemperaturen welche zu den vielen Veränderungen in der Lebewelt des Zürichsees führen. Viel mehr bewirkt der Klimawandel einen tiefgreifenden Wandel in den physikalischen und chemischen Prozessen des Sees, welche ihrerseits aber zu radikalen Veränderungen im biologischen Nahrungsnetz führen. Durch die stark verringerte Durchmischungstiefe im See kam es vor allem in der Periode von 2013 bis 2017 zu einer markanten Nährstoffabnahme, welche sich schlussendlich sogar in stark reduzierten Fischerträgen widerspiegelte. Der Nährstoffmangel entstand eindeutig aus den Folgen des Klimawandels, und war nicht auf eine übertriebene Sanierung des Sees zurückzuführen.

Im Vortrag (20.10.2021) werden diese Zusammenhänge, sowie Zahlen und Fakten zu den steigenden Luft- und Wassertemperaturen präsentiert. Zudem wird gezeigt, welche Auswirkungen die starken Winterstürme in den Jahren 2019 und 2020 hatten. Mittlerweile scheint die Erwärmung auch die grössten Tiefen (135 m) des Zürichsees erreicht zu haben – was für die Zukunft des Sees ganz neue Folgen haben könnte.

Prof. Dr. Thomas Posch, Limnologische Station der Universität Zürich, Kilchberg (Autor des Vortrages)

Referent: Prof. Dr. Jakob Pernthaler, Direktor, Limnologische Station Kilchberg